Header Slide

Psoriasis-Arthritis

Was sind die Symptome einer Psoriasis-Arthritis?


PsA

Bei der Psoriasis-Arthritis sind neben der Haut und den Nägeln die Gelenke (Zehen-, Knie-, Sprung- oder Fingergelenke) betroffen, in zahlreichen Fällen auch die Wirbelsäule. Die entzündlichen Prozesse verursachen Schmerzen und Schwellungen und behindern zudem die Bewegungsabläufe. Häufig tauchen neben den Nägeln gleichzeitig auch an den Sehnen und Sehnenansätzen Beschwerden auf (Enthesitis). Schwillt ein Finger oder Zeh vollständig an, spricht man von einer Daktylitis (umgangssprachlich „Wurstfinger“). Bei schwereren bzw. unbehandelten Krankheitsverläufen verformen sich die Gelenke und die Gelenkfunktionen fallen vollkommen aus.

Auch hier können eine rechtzeitig gestellte Diagnose und eine baldmöglichst eingeleitete Therapie einer solch gravierenden Entwicklung entgegenwirken. Teilen Sie, liebe Patientin, lieber Patient, Ihrem Arzt derartige gelenkbezogene Symptome und Beschwerden so schnell wie möglich mit.

Welche Therapie gibt es für die Psoriasis-Arthritis?

Je nach Schweregrad der Erkrankung umfasst die Psoriasis-Arthritis-Therapie folgendes Behandlungsspektrum:

  • Medikamente zur Eindämmung einer überschießenden Immunreaktion z. B.: Methotrexat, Leflunomid, Natriumaurothiomalat, PDE4-Inhibitoren, Biologika
  • entzündungshemmende Schmerzmittel: NSAR, COX-2-Hemmer, Glukokortikoide
  • ergänzend zur Medikation: Physiotherapie, Massagen, Wärme- / Kältebehandlungen, Elektrotherapie, Licht- und Balneobehandlungen
Sie verlassen unsere Webseite! Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzhinweise keine Anwendung finden.
Weiter zu
Zurück zurück zu www.diagnose-psoriasis.de
X