A

Anamnese
Befragung des Patienten durch den Arzt (aktuelle Beschwerden und Vorgeschichte einer Erkrankung)

Antikörper
Eiweißmoleküle, die vom Immunsystem zur Bekämpfung von Krankheitserregern und anderen Fremdstoffen gebildet werden. Sie werden auch therapeutisch eingesetzt.

Antiproliferativ
Die Zellteilung hemmend

Arthritis
Entzündliche Gelenkerkrankung

Autoimmunerkrankung
Krankheit, deren Ursache im körpereigenen Immunsystem liegt. Je nach Art der Erkrankung können jegliches Gewebe und Organe angegriffen werden.

Autoimmunreaktion
Das körpereigene Abwehrsystem hält eigene Zellen oder eigenes Gewebe für fremd und greift es an. Eine solche Reaktion kann sich gegen einzelne Zellen, aber auch gegen ganze Organe richten.

B

Balneotherapie
Therapeutische Anwendung von Bädern, die Wirkstoffe enthalten

Biologikum (Mehrzahl: Biologika)
Biotechnologisch hergestellte Arzneistoffe

Biosimilar
Nachahmerpräparate von Biologika

Biopsie
Entnahme einer Gewebeprobe aus der Haut zur feingeweblichen Untersuchung

Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG)
Diagnostische Blutuntersuchung auf das Vorliegen einer Entzündung

Botenstoffe (Zytokine)
Körpereigene Signalstoffe, die z. B. der Signalübermittlung zwischen Zellen des Körpers dienen. Einige Zytokine sind an der Immunantwort und am Entzündungsgeschehen der Psoriasis beteiligt

BSA (Body Surface Area)
Berechnet die prozentuale Körperoberfläche, die von Psoriasis befallen ist

C

Calcineurin-Inhibitoren
Wirkstoffe, die das Enzym Calcineurin hemmen, das an der Entstehung von Entzündungen beteiligt ist

CASPAR-Kriterien (Classification Criteria for the diagnosis of Psoriatic Arthritis)
Klassifikationskriterien zur Diagnose der Psoriasis-Arthritis; dienen der Abgrenzung gegenüber anderen entzündlichen Gelenkerkrankungen

COX-2-Hemmer
Untergruppe der NSAR-Arzneimittel; Wirkstoff, der das Enzym Cyclooxygenase-2 hemmt, das an Entzündungsprozessen beteiligt ist

C-reaktives Protein (CRP)
Diagnostischer Blutwert für das Vorliegen einer Entzündung

CT (Computertomografie)
Diagnostisches computergestütztes bildgebendes Verfahren mittels elektromagnetischer Wellen (Röntgenstrahlen)

D

Daktylitis („Wurstfinger“/„Wurstzehe“)
Entzündung der Gelenke und der umgebenden Weichteile eines kompletten Fingers bzw. Zehs mit begleitender Schwellung

Dermatologe
Facharzt für Hauterkrankungen; Hautarzt

Diabetes
Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“)

Dithranol
Äußerlicher Arzneistoff zur Behandlung der Psoriasis; wirkt entzündungshemmend und antiproliferativ

DLQI (Dermatology Life Quality Index)
Fragebogen zur Messung der Lebensqualität bei Patienten mit Hauterkrankungen

DMARDs (Disease Modifying Antirheumatic Drugs)
Arzneistoffe zur Behandlung chronisch-entzündlicher Erkrankungen; wirken entzündungshemmend und schmerzstillend durch Unterdrückung des Immunsystems

E

Elektrotherapie
Therapie zur Schmerzlinderung und zur Kräftigung von Muskeln durch Einsatz von elektrischem Strom bzw. Stromimpulsen

Enthesitis
Entzündung der Sehnenansätze an einem Gelenk, z. B. der Achillessehne

Entzündung
Abwehrreaktion des Körpers auf einen ungewollten Reiz; Symptome: Erwärmung, Rötung, Schwellung, Schmerz und Funktionsbeeinträchtigung. Eine Entzündung kann im Körper fast überall auftreten und einen leichten oder schweren Verlauf haben.

Ergotherapie
Therapeutische Maßnahmen zur Unterstützung bei alltäglichen sowie für den Patienten bedeutungsvollen Aktivitäten; Förderung der Selbstversorgung

Erguss
Flüssigkeitsansammlung in einer Körperhöhle oder im Gewebe

G

Genetisch
Erblich

GEPARD (German Psoriasis Arthritis Diagnostic questionnaire)
Screening-Fragebogen zur Früherkennung von Psoriasis-Arthritis bei Psoriasis-Patienten

Glukokortikoide
Steroidhormone (z. B. Kortison), die in der Nebennierenrinde gebildet werden; sie haben verschiedene Aufgaben im Stoffwechsel und wirken immunsuppressiv und entzündungshemmend. Sie können als äußerlicher Arzneistoff zur Behandlung der Psoriasis und rheumatischer Erkrankungen angewendet werden

H

Harnsäure
Chemische Substanz, die beim Abbau von Erbsubstanz im Körper entsteht

HLA-B27
Oberflächenmerkmal der weißen Blutkörperchen. Das Vorliegen dieses Oberflächenmarkers kann mit Psoriasis-Arthritis verbunden sein.

Hormon
Botenstoff des Körpers

Hormonell
Durch Hormone bedingt

Hyperkeratose
Vermehrte Verhornung des Nagels

I

Immunmodulation
Regulierung des körpereigenen Immunsystems durch pharmakologisch wirksame Stoffe, z. B. Biologika

Immunsuppression
Unterdrückung des körpereigenen Immunsystems durch pharmakologisch wirksame Stoffe, z. B. Biologika

Immunsystem
Abwehrsystem des Körpers, das der Beseitigung von Krankheitserregern und weiteren körperfremden Substanzen dient

Immunzellen
Zellen des Immunsystems, die bei Entzündungen vermehrt auftreten

Infektion
Durch kleinste Organismen wie Bakterien, Viren etc. hervorgerufene Krankheit mit unterschiedlich gefährlichem Verlauf

Infusion
Einführung von Flüssigkeit in den Körper über die Blutbahn mittels einer Venenkanüle

Injektion
Verabreichung einer Substanz mittels Spritze

Injiziert
Per Injektion verabreicht

Interleukin
Entzündungsvermittelnder Botenstoff

Interleukin-17
Entzündungsvermittelnder Botenstoff, der von Immunzellen produziert wird nach deren Stimulation

K

Keratinozyten
Hornbildende Hautzellen der obersten Hautschicht

Korneozyten
Komplett verhornte Hautzellen an der Außenseite der obersten Hautschicht

Kreuz-Darmbein-Gelenk (Iliosakralgelenk)
Gelenkverbindung zwischen Becken und Wirbelsäule

Krümelnagel
Zerfall der Nagelsubstanz

L

Läsion/Plaque
Bei Psoriasis bezeichnet dies die entzündeten Hautstellen.

Leukonychie
Weiße Punkte und Flecken unter der Nagelplatte

Licht-/Fototherapie
Therapie durch Bestrahlung mit UV-Licht

M

MRT (Magnetresonanztomografie)
Bildgebendes Verfahren unter Verwendung eines Magnetfeldes

N

Nagelmatrix
Nagelwurzel; hier werden die Zellen des Nagels gebildet.

NAPSI (Nail Psoriasis Severity Index)
Index, mit dessen Hilfe der Schweregrad einer Nagelpsoriasis ermittelt wird

NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika)
Gruppe von Arzneistoffen zur Behandlung von Entzündungen und Schmerzen

O

Ölflecken
Gelbliche, ölfleckenartige Verfärbungen unter der Nagelplatte

Onychodystrophie
Vollständige Fehlbildung und Verformung der Nagelplatte mit Nagelablösung

P

Paronychie
Entzündungen des Nagelwalls

PASI (Psoriasis Area and Severity Index)
Index, um Schwere der Psoriasis zu ermitteln; wird aus der Rötung der Haut, der Dicke der Plaques, dem Ausmaß der Schuppung sowie dem Anteil der betroffenen Körperoberfläche berechnet

PDE-4-Inhibitor (Phosphodiesterase-4-Hemmer)
Medikamentengruppe, die an der Regulierung von Entzündungsreaktionen beteiligt ist

PHQ-2
Psychodiagnostischer Test, bestehend aus zwei Fragen, für ein Screening einer schweren Depression

Plaque (Mehrzahl: Plaques)
Bei Schuppenflechte betroffenes entzündetes, schuppiges Hautareal

Pruritus (Juckreiz)
Unangenehme Empfindung der Haut, die Kratzen hervorruft

PsA
Abkürzung für Psoriasis-Arthritis

PSO
Abkürzung für Psoriasis

PUVA
Kombinationstherapie aus dem Wirkstoff Psoralen und UV-A-Bestrahlung

Q

Quadrant
Viertel eines Kreises oder eines Vierecks

R

Retinoide
Substanzen, die in ihrer chemischen Zusammensetzung dem Vitamin A ähneln und in Arzneimitteln zur Behandlung der Psoriasis eingesetzt werden

Rheumafaktor
Laborwert, der auf das Vorhandensein einer rheumatischen Erkrankung hinweisen kann

Rheumatologe
Facharzt für rheumatische Erkrankungen

Röntgen
Verfahren zur Durchleuchtung des Körpers mittels elektromagnetischer Wellen (Röntgenstrahlen)

S

Schleimhaut
Nicht verhornende (Mucosa), z. B. in der Mundhöhle, im Genitalbereich oder im Darm

Schub
Das sich in unregelmäßigen Zeitabständen wiederholende Auftreten von Krankheitssymptomen bzw. die zeitweise Verschlechterung der Krankheit

Schuppenflechte
Deutscher Begriff für Psoriasis

Skelettszintigrafie
Nuklearmedizinisches bildgebendes Verfahren, das den Knochenstoffwechsel abbildet; ein erhöhter Stoffwechsel kann auf eine Entzündung hinweisen.

Splitterhämorrhagie
Kleine Einblutungen unterhalb der Nagelplatte

Symptom
Krankheitsanzeichen

Systemisch (innerlich)
Den ganzen Organismus betreffend

T

Therapeutikum (Mehrzahl: Therapeutika)
Medizinisches Arzneimittel

TNF
Tumornekrosefaktor alpha; ein Botenstoff des Immunsystems

TNF-Hemmer (TNF-Inhibitor)
Arzneistoffe, die den Tumornekrosefaktor (TNF) hemmen und dadurch entzündungshemmend wirken

Topisch
Äußerlich

Tüpfelnagel
Kleine Einkerbungen/Grübchen in der Nagelplatte

U

Ultraschall
Bildgebendes Verfahren unter Verwendung von Ultraschallwellen

v

Vitamin D3
Hormon, das eine wichtige Rolle bei der Regeneration (Erneuerung) der Haut spielt

Vitamin-D3-Abkömmlinge
Substanzen, die in ihrer chemischen Zusammensetzung dem Vitamin D3 ähneln und in Arzneimitteln zur Behandlung der Psoriasis eingesetzt werden

Z

Zytokine (Botenstoffe)
Körpereigene Signalstoffe, die z. B. der Signalübermittlung zwischen Zellen des Körpers dienen. Einige Zytokine sind an der Immunantwort und am  Entzündungsgeschehen der Psoriasis beteiligt.