Schrift vergrößern
A A A
Aktiv leben

Beruf und
Psoriasis-Arthritis

Meine PsA im Beruf: was muss ich beachten?1,2

Konnten Sie Ihre Erkrankung bereits erfolgreich in den Alltag zu Hause integrieren? Dann ist der erste Schritt getan. Nun gilt es, mit der Psoriasis- Arthritis auch im Berufsalltag richtig umzugehen. Dies stellt viele Patienten nach der Diagnose vor einige Herausforderungen und wirft Fragen auf:

  • Muss ich meine Vorgesetzten über meine Erkrankung informieren?
  • Soll ich mit meinen Kollegen sprechen?
  • Kann ich meinen Beruf weiterhin ausführen?
  • Welche Einschränkungen stehen mir bevor?

Ob Sie offen mit Ihrem Arbeitgeber und mit Kollegen über Ihre Psoriasis-Arthritis sprechen, liegt ganz in Ihrer Entscheidung. Sie sind nicht dazu verpflichtet – auch nicht auf Nachfrage. Oft schafft ein Gespräch allerdings ein besseres Verständnis, erleichtert die Zusammenarbeit und kann so Ihr persönliches Stresslevel reduzieren. Sie könnten vorher mit Angehörigen eine solche Unterhaltung durchspielen – das gibt mehr Sicherheit. Wenn Sie wegen der Psoriasis-Arthritis Ihrer bisherigen Tätigkeit nicht mehr nachgehen können (z. B. aufgrund starker Schmerzen bei der Ausführung) oder der Arbeit aufgrund starker Beschwerden häufig fernbleiben müssen, kann es auch unumgänglich sein dem Arbeitgeber Ihre Erkrankung mitzueilen.

Sie haben die Diagnose Psoriasis-Arthritis vor Ihren Eintritt in die Berufswelt erhalten? Oder Sie überlegen, Ihren derzeitigen Beruf zu wechseln? Lassen Sie sich Ihre beruflichen Träume nicht von Ihrer Erkrankung verderben. In vielen Berufen kann der Arbeitsalltag erleichtert werden, z. B. durch ergonomische Bürostühle oder spezielle Tastaturen. Ein Austausch mit anderen Betroffenen durch Selbsthilfegruppen oder Foren kann Ihnen auch helfen, Klarheit über die Ausübung Ihres Traumberufs trotz der Diagnose Psoriasis-Arthritis zu erhalten. Vielleicht gibt es ja die ein oder andere Person, die Ihren Traumberuf trotz Psoriasis-Arthritis ausübt und berichten kann.

Leiden Sie zusätzlich an einer Psoriasis (Schuppenflechte) der Haut? Dann sollten Sie bei der Ausübung von bestimmten Tätigkeiten v.a. auf ausreichend Hautschutz achten und den Umgang mit Chemikalien und Feuchtigkeit vermeiden.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Weitere Informationen und Services finden Sie auch über das Menü.

Interaktiver Patientenfragebogen

Bereiten Sie sich optimal
auf Ihr Arztgespräch vor.
Jetzt starten

interaktiven Anamnesebogen
Finden Sie einen Spezialisten in Ihrer Nähe

Spezialisten in Ihrer Nähe

Geben Sie hierfür Ihre Postleitzahl an und wir suchen den passenden Spezialisten in Ihrer Nähe.

Finden