Was ist Psoriasis (Schuppenflechte)?

Ursachen der Psoriasis

Psoriasis – wenn das Immunsystem unter die Haut geht1,2

Die Ursachen für Psoriasis (Schuppenflechte) sind nicht vollständig bekannt. Es ist eine nicht ansteckende Hauterkrankung und zählt zu den sogenannten Autoimmunerkrankungen. Dabei richtet sich das Immunsystem nicht wie üblich gegen Keime wie Bakterien oder Viren, sondern gegen körpereigene Strukturen. Bei der Psoriasis findet dies in der Haut statt.

Ursachen der Psoriasis

Bei den Ursachen der Psoriasis spielen neben der erblichen Veranlagung auch normalerweise harmlose physische oder psychische Reize eine Rolle. Auf dieses Reize reagieren die Immunzellen mit der fortlaufenden Ausschüttung entzündungsfördernder Botenstoffe. Dies bewirkt eine übermäßige Vermehrung von Hautzellen, den Keratinozyten. Ihre Bildung erfolgt so schnell, dass sie ihre eigentliche Funktion nicht richtig wahrnehmen können und sich an der Hautoberfläche ansammeln. Dies zeigt sich in den sichtbaren Symptomen die von Rötung bis hin zu (großflächigen) Schuppungen reichen können.

Ziel der Psoriasis-Therapie ist es, diesen Prozess zu unterbrechen. Da es sich allerdings bei der Schuppenflechte um eine chronische Erkrankung handelt, sollte sie kontinuierlich behandelt werden.

Was bei Schuppenflechte in der Haut passiert1,2

Bei Schuppenflechte ist der normale Erneuerungsprozess der Haut durcheinander geraten. Durch die Entzündung erneuern sich Hautbereiche zu schnell, wodurch es zu den typischen Symptomen wie Juckreiz, Rötung und Schuppung kommt.

 

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Weitere Informationen und Services finden Sie auch über das Menü.

Interaktiver Patientenfragebogen

Bereiten Sie sich optimal
auf Ihr Arztgespräch vor.
Jetzt starten

interaktiven Anamnesebogen
Finden Sie einen Spezialisten in Ihrer Nähe

Spezialisten in Ihrer Nähe

Geben Sie hierfür Ihre Postleitzahl an und wir suchen den passenden Spezialisten in Ihrer Nähe aus.

Referenzen:
1 Nickoloff BJ & Nestle FO, J Clin Invest. 2004; 113(12): 1664-1675. https://doi.org/10.1172/JCI22147. Aufgerufen am 29.06.2020  2 Schön, MP. Experimental Dermatology 2008; 17(8): 703-712. https://doi.org/10.1111/j.1600-0625.2008.00751.x. Aufgerufen am 29.06.2020